Die Orgel oberhalb der Taufkapelle

 

 

 

Die älteste Orgel der Schöppinger Kirche ist schon für das 15. Jh. nachweisbar. 1673 baute der damals berühmte Hans Henrich Bader zusammen mit seinem Sohn Tobias für unsere Kirche sein letztes Werk. 1850 folgte eine Orgel von Kersting aus Münster, 1926 wurde eine kleine Fleiter-Orgel aus der Herz-Jesu-Kirche in Münster angekauft, 1949 eine Orgel von der Fa. Klingenhegel in Münster gebaut.

Die heutige Orgel wurde 1981-83 von Paul und Dieter Ott aus Göttingen erbaut. Sie hat 41 Register auf Hauptwerk, Rückpositiv, Schwellwerk und Pedal und rein mechanische Traktur und orientiert sich mit ihrem sonoren farbigen Klang an der westfälischen Orgelbautradition der großen Orgelbauer des 18. Jh. (Familie Bader, Johann Patroklus Möller u.a.). Regelmäßig finden Orgelkonzerte statt.

 

Die Inschrift auf der Orgel, ein "Chronodistichon", lautet:
ORGANA  DESONENT  CHRISTO  LAVDESQVDECVSQVE
RE
CREANT  VARIO  PECTORA  VESTRA  SONO
(= Christus Lob und Ehre zu bringen erklinge die Orgel,
reich an verschiedenem Klang mache sie froh euer Herz!)

Kontakt

Kath. Kirchengemeinde
St. Brictius Schöppingen
Kirchplatz 7
48624 Schöppingen

Tel. 02555 997 987 0
stbrictius-schoeppingen@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten des Pfarrbüros in Schöppingen in den Pfingstferien:
Montag: 8.30 Uhr - 11.00 Uhr
Dienstag: 11.00 Uhr bis 13.00 Uhr
Mittwoch geschlossen
Donnerstag: 17.00 Uhr - 18.30 Uhr

Suche

Impressum

Kath. Kirchengemeinde
St. Brictius Schöppingen
Kirchplatz 7
48624 Schöppingen

Tel. 02555 997 987 0
stbrictius-schoeppingen@bistum-muenster.de

Impressum